Sunday, December 18, 2005

Festlicher Adventsstern


Zutaten für ca. 8 Stücke:

Für den Biskuit

2 Eier
100 g Zucker
50 g Mehl
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver
200 g Apfelaufstrich (z.B. „Grafschafter Winterzauber“)

Für Füllung und Verzierung:

200 ml Sahne
1 Pck. Sahnesteif
1 Msp. Zimtpulver
12 Apfelspalten
3 EL flüssige Schokoglasur
1 TL Puderzucker
1 Pläzchen

1. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Eier, Zucker, 2 EL heißes Wasser schaumig schlagen. Mehl, Speisestärke, Backpulver unterziehen. Masse in eine am Boden gefettete Springform (ø 26cm) füllen, ca. 25 Min. backen.

2. Biskuit aus der Form lösen, auf einem Kuchengitter erkalten lassen. In Sternform zurechtschneiden und waagerecht halbieren. Untere Hälfte mit Aufstrich bestreichen. Aus der oberen Hälfte innenseitig einen Stern ausschneiden (Biskuitreste anderweitig verwenden). Sternrand auf den unteren Stern legen.

3. Sahne mit Sahnesteif und Zimt steif schlagen, in den Stern spritzen. Mit Apfelspalten, Schokoglasur, Puderzucker und Plätzchen verziert servieren.

Eiweiß:3g,Fett: 11 g
Kohlenhydrate: 37 g pro Stück
Zuber.: 50 Min., ca 255 kcal pro St

Amaretto-Kuppeltorte


Zutaten für ca. 16 Stücke:
4 Eier (Gr. M),
300 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
100 g Mehl,
½ P. Backpulver
80 g gemahlene Mandeln
6 Blatt weiße Gelatine
200 g Zartbitter-Schokolade
3 EL (60 g) Pistazienkerne
250-300 g Mascarpone (ital. Frischkäse)
200 g Créme fraiche
50 g gehackte Mandeln
50 g gehackte_Haselnüsse
4 EL Amaretto-Likör
800 g Schlagsahne
Kakao u. evtl. Schokotäfelchen u. Mini-Pralinen zum Verzieren
Backpapier, Klarsichtfolie

1. Springform (26 cm ) am Boden mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, dabei 200 g Zucker und Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Eigelb einzeln darunter schlagen. Mehl und Backpulver sieben, mit gemahlenen Mandeln mischen und unterheben.

2. Biskuit in die Form streichen. Im vorgeheizten Ofen E-Herd:175 °C ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen. Eine tiefe Schüssel (26cm ca. 1,7 l Inhalt) mit Klarsichtfolie auslegen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

3. Schokolade in Stücke brechen, im heißen Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen. Pistazien grob hacken, 1 EL beiseite legen. Mascarpone, Créme fraiche und 100 g Zucker verrühren. Pistazien, Mandeln, Nüsse, geschmolzene Schokolade und Likör unterrühren.

4. Gelatine ausdrücken, bei milder Hitze auflösen. 2-3 EL Creme einrühren, dann unter die übrige Creme rühren. Kalt stellen, bis sie zu gelieren beginnt. 600 g Sahne steif schlagen, unter die Creme heben. In die vorbereitete Schüssel füllen.

5. Biskuit auf die Creme legen und leicht andrücken. Schüssel abdecken und über Nacht kalt stellen. Torte auf eine Kuchenplatte stürzen. Folie abziehen. 200 g Sahne steif schlagen. Torte damit einstreichen.

6. Aus Backpapier einen großen Stern schneiden und auf die Torte legen. Torte mit Kakao bestäuben. Backpapier entfernen. Kuppeltorte mit Rest Pistazien und evtl. mit Schokotäfelchen und Pralinen verzieren.

Zubereitungszeit ca. 1½ Std.
Wartezeit ca. 12 Std.
Stück ca. 570 kcal /2390 kJ
E 9 g, F 42 g, KH 34 g

* nur im Ganzen einfrieren

Campari Torte


Zutaten für ca. 12 Stücke:

10 Blatt Gelatine
6 EL Grenadine (Granatapfelsirup)
250 ml Campari (Bitterlikör)
250 ml Apfelsaft
250 ml Orangensaft
3 EL Zucker
1 heller Wiener Boden (in3 Lagen geteilt
200 g Erdbeerkonfitüre
750 ml Sahne
1 Granatapfel

1. Je 5 Blatt Gelatine getrennt einweichen. Sirup, 150 ml Likör erwärmen. 5 Blatt Gelatine darin auflösen, Apfelsaft angießen. In eine flache Form geben, fest werden lassen. Übrigen Likör erwärmen, restliche Gelatine darin auflösen. Orangensaft, Zucker unterziehen. Kalt stellen.

2. Die Böden mit Konfitüre bestreichen. 1 Biskuit mit einem Ring umschließen. Sobald die Orangensaftmischung zu gelieren beginnt, 600 ml Sahne steif schlagen und unterziehen. Dann 1/3 davon auf den Biskuit streichen, 2. Boden auflegen. l/3 der Creme aufstreichen. 3. Boden und übrige Creme einschichten. Torte ca. 3 Std. kühlen.

3. Ring lösen. Restliche Sahne steif schlagen, Torte damit überziehen. Aus dem Gelee Sterne ausstechen, Reste würfeln. Torte mit ausgelösten Granatapfelkernen und Gelee verzieren.

Eiweiß: 4 g, Fett 19 g,
Kohlenhydrate: 45 g pro St.
Zuber: 35 Min., ca. 410 kcal p. St

Whisky-Trüffel-Torte


Zutaten für 16-18 Stücke:

500 g Schlagsahne
400 g + 100 g Zartbitter-Schokolade
Fett für die Form
1/8 1 Milch
250 g weiche Butter/Margarine
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz,
4 Eier (Gr. M)
50 g + 50 g Speisestärke
250 g Mehl
50 g + 2 EL Kakao
1 Päckchen Backpulver
125-150 ml Whisky

1. Sahne erhitzen (aber nicht kochen!). 400 g Schokolade in Stücke brechen und unter Rühren in der Sahne auflösen. Auskühlen lassen und mind. 5 Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen.

2. Eine Springform (26 cm) fetten. Milch erhitzen (nicht kochen!). 100 g Schokolade in Stücke brechen und unter Rühren in der Milch schmelzen. Auskühlen lassen. Fett, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier im Wechsel mit 50 g Stärke einzeln unterrühren. 50 g Stärke, Mehl, 50 g Kakao und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Schoko-Milch portionsweise kurz unterrühren.

3. Teig in die Form streichen. Im vorgeheizten Backofen E-Herd: 175 °C ca. 1 Stunde backen. Auskühlen lassen.

4. Tortenboden 1 x waagerecht durchschneiden. Beide Böden mit Whisky beträufeln.

5. Für die Trüffelcreme die Schoko-Sahne mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen. 1/4 auf den unteren Tortenboden streichen. 2. Boden darauf legen. Die Torte mit gut der Hälfte der übrigen Creme einstreichen.

6. Restliche Trüffelcreme in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Die Whisky-Trüffel-Torte mit dicken Tuffs verzieren und ca. 1 Stunde kalt stellen. Kurz vor dem Servieren mit ca. 2 EL Kakao bestäuben.

Zubereitungszeit ca. 2 Std.
Wartezeit mind. 7 Std.
Stück ca. 540 kcal /2260 kJ
E 7 g F 32 g KH 44 g

*lässt sich prima einfrieren

Orangen - Punsch-Torte


Zutaten für ca. 16 Stücke:
30 g Zartbitter-Schokolade
200 g gemahlene Haselnüsse
2 EL Paniermehl
5 Eier (Gr. M)
125 g + 50 g + l EL Zucker
6 Blatt weiße Gelatine
6-7 Orangen (ca. 1,4 kg)
abgeriebene Schale von ½ unbehandelten Zitrone
1 Beutel (2 g) Glühfix
6 EL Orangenlikör
300 g + 350 g Schlagsahne
50-l00 g Halbbitter Kuvertüre für die Späne
Backpapier

1. Eine Springform (26 cm ) am Boden mit Backpapier auslegen. Schokolade fein reiben und mit Haselnüssen und Paniermehl mischen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, dabei 125 g Zucker einrieseln lassen. Eigelb nacheinander darunter schlagen. Nussmischung unterheben. In die Form streichen. Im vorgeheizten Backofen
E-Herd: 175 °C 40-45 Minuten backen. Auskühlen lassen.

2. Gelatine kalt einweichen. 2-3 Orangen auspressen. Rest Orangen mitsamt weißer Haut schälen. Filets von 2 Orangen herausschneiden. Fruchtreste ausdrücken. Saft dabei auffangen. ¼ 1 Saft, 50 g Zucker, Zitronenschale und Glühfix aufkochen. Vom Herd ziehen. Ca 5 Minuten ziehen lassen. Glühfix entfernen und Likör zufügen. Gelatine ausdrücken und im heißen Punsch auflösen. Auskühlen. Kalt stellen, bis er zu gelieren beginnt.

3. 300 g Sahne steif schlagen und unter den Punsch heben. Biskuit waagerecht halbieren. Hälfte der Creme auf den unteren Boden streichen. Abgetropfte Orangenfilets als Kranz in die Mitte legen. Rest Creme kuppelförmig darauf schichten. 2. Boden darauf legen und am Rand herunterdrücken. Ca. 3 Stunden kalt steilen.

4. Von der Kuvertüre mit einem Sparschäler reichlich Späne abziehen. Übrige Orangen in Scheiben schneiden. 350 g Sahne und 1 EL Zucker steif schlagen. Torte mit 2/3 der Sahne einstreichen. Dann mit Rest Sahne, Orangenscheiben und Schokospänen verzieren.

Zubereitungszeit ca. 2 Std.
Wartezeit ca. 4 Std.
Stück ca. 370 kcal / 1550 kJ.
E 7 g, F 25 g, KH 23 g

Extra-Tipps
• Wenn Sie die Tortenböden 1-2 Tage vorher backen, lassen sie sich besser teilen. In Alufolie verpackt aufbewahren.
• Gut durchgezogen - z.B. über Nacht- schmeckt diese Torte noch mal so gut. So können Sie sie bis auf die Verzierung schon prima am Vortag fertig stellen

Schoko-Mousse-Torte


Zutaten für ca. 16 Stücke:

2 Tafeln (ä 100 g) Edelbitter-Schokolade (70 % Kakao)
60 g + 60 g Butter
10 frische Eier (Gr. M)
30 g + 30 g + 30 g + 30 g Zucker
3-4 Blatt weiße Gelatine
evtl. „Choco-Dekor Weihnachten“
Kakao und. Minzeblättchen
Backpapier

1. Springform (26 cm ) am Boden mit Backpapier auslegen. 1Tafel Schokolade in Stücke brechen. Mit 60 g Butter im heißen Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen. 5 Eier trennen. 5 Eigelb und 30 g Zucker cremig schlagen. Erst 2 EL Schoko-Butter, dann den Rest nach und nach darunter schlagen. 5 Eiweiß steif schlagen, dabei 30 g Zucker einrieseln lassen. Unter die Schokocreme heben.

2. In die Form streichen. Im vorgeheizten Ofen E-Herd: 175 °C 25-30 Minuten backen. Auskühlen.

3. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 1 Tafel Schokolade in Stücke brechen. Mit 60 g Butter im heißen Wasserbad schmelzen. Gelatine ausdrücken und darin auflösen, dabei kräftig rühren. 5 Eier trennen. 5 Eigelb und 30 g Zucker cremig schlagen. Erst 2 EL Schoko-Butter, dann den Rest nach und nach darunter schlagen. 5 Eiweiß steif schlagen, dabei 30 g Zucker einrieseln lassen. Unter die Schokocreme heben. Tortenring um den Tortenboden legen. Mousse darauf streichen. Ca. 3 Std. kalt stellen. Torte mit Choco-Dekor, Kakao und Minze verzieren.

Zubereitungszeit ca. 50 Min.
Wartezeit ca. 4 Std.
Stück ca. 220 kcal /920 kJ
E 6g, F 15g, KH 13 g

Extra Tipps
*Eischnee wird besonders schön fest wenn Sie ihn mit 1 Prise Salz oder einem Spritzer Zitronensaft steif schlagen, dann evtl. Zucker zufügen und weiterschlagen, bis er ganz gelöst ist
*Mit etwas Zimt oder Lebkuchen-Gewürz in der Schokoladen-Mousse erhält die Tode eine winterliche Note.
*Machen Sie‘s doch mal wie die Franzosen: Die Schoko-Torte schmeckt auch als Dessert
- etwa für eine große Runde.

Makronen-Marzipan-Torte


Zutaten für ca. 16 Stücke:

Fett für den Formboden
6 + 6 Eigelb (Gr. M)
40 g+80g+l00g Zucker
abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone
4 + 1 Eiweiß (Gr. M)
80 g Mehl
2 EL. (20 g) Speisestärke
120 g gemahlene Mandeln
300 g Erdbeefkonfitüre
400 g Marzipan-Rohmasse
1 EL Rum,
80 g Mandelblättchen
je ca. 16 Mandeln ohne Haut
Belegkirschen zum Verzieren

1. Eine Springform (26 cm) nur am Boden fetten. 6 Eigelb, 3 EL lauwarmes Wasser, 40 g Zucker und Zitronenschale mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig schlagen.

2. 4 Eiweiß steif schlagen. 80 g Zucker unter weiterem Schlagen einrieseln lassen und weiter- schlagen, bis er sich vollständig gelöst hat. Mehl und Stärke sieben. Mit gemahlenen Mandeln und Eischnee unter die Eigelbmasse ziehen. In die Form streichen und im heißen Ofen E-Herd: 200 °C 35-40 Minuten backen.

3. Biskuit leicht abkühlen, herausnehmen und auskühlen lassen. Boden 2x durchschneiden. 2 unteren Böden mit je 100 g Konfitüre bestreichen. Torte zusammensetzen.

4. Marzipan mit 100 g Zucker, 6 Eigelb und Rum glatt verrühren. Die Hälfte davon mit 1 Eiweiß verrühren.

5. Die Eiweißmasse auf die Torte gießen. Von der Mitte aus mit einem Palettenmesser rundum einstreichen.

6. Übrige Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Gitterartig auf die Torte spritzen. Im heißen Backofen E-Herd: 225 C hellbraun backen. Mandelblättchen rösten. 100 g Konfitüre erhitzen. Tortenrand damit bestreichen, mit Mandelblättchen bestreuen. Mit Mandeln und Kirschen verzieren.

Zubereitungszeit ca. 1 ¾ Std.
(ohne Wartezeit).
Stück ca. 390 kcal / 1630 kJ.
E 9g, F 18g, KH 45 g

Mohn - Marzipan -Torte


Zutaten für ca. 16 Stücke:

3 Eier (Gr. M)
250 g Zucker
200 g Mehl
1 TL Backpulver
200 g Mohn (ungemahlen)
500 g + 100 g Schlagsahne
2 Päckchen Sahnefestiger
1 Glas (370 ml) Wild-Preiselbeeren
200 g Marzipan-Rohmasse
3 TL + ca. 1 EL Puderzucker
½ TL Rum
2 EL Mandelblättchen
ca. 1 EL Kakao
evtl. ca. 16 Schoko-Blätter
Backpapier
Klarsichtfolie

1. Boden einer Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiß und 3 EL kaltes Wasser steif schlagen, Zucker dabei einrieseln lassen. Eigelb einzeln darunter schlagen. Mehl und Backpulver sieben, mit Mohn mischen und vorsichtig unterheben.

2. Biskuit in die Form füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen E-Herd: 175 °C ca. 30 Minuten backen. Den Formrand lösen. Biskuitboden auf ein Kuchengitter stürzen, Backpapier abziehen und auskühlen lassen.

3. 250 g Sahne steif schlagen, dabei 1 Päckchen Sahnefestiger einrieseln lassen. Preiselbeeren, bis auf 2 EL zum Verzieren, unterheben. Boden 2 x waagerecht durchschneiden. Den unteren Boden mit der Hälfte der Preiselbeer-Sahne bestreichen. 2. Boden darauf setzen. Rest Preiselbeer-Sahne darauf streichen. 3. Boden darauf legen. 250 g Sahne und 1 Päckchen Sahnefestiger steif schlagen. Torte damit einstreichen.

4. Marzipan, 3 RL Puderzucker und Rum verkneten. Zwischen 2 Lagen Klarsichtfolie rund (ca. 33 cm )ausrollen. Auf die Torte legen, am Rand andrücken. Evtl. überstehende Ränder abschneiden. Über Nacht durchziehen lassen.

5. Mandeln ohne Fett rösten, auskühlen lassen. An den Tortenrand drücken. Torte mit 1 EL Puderzucker und Kakao bestäuben. 100 g Sahne steif schlagen, Torte mit Sahne, Rest Preiselbeeren und Schoko-Blättern verzieren.

Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Std. Wartezeit ca. 9 Std.
Stück ca. 440 kcal / 1840 kJ. E 8 g, F 23 g, KH 47 g
*lässt sich ohne Schoko-Blätter, Puderzucker, Kakao einfrieren

Cointreau-Marzipan-Torte


Zutaten für ca. 16 Stücke:

Fett f. d. Formboden,
4 Eier (Gr.M)
Salz,
150 g + 3 geh. EL Zucker
100 g Mehl,
100 g Speisestärke
1½ gestrichene TL Backpulver
1 Pckch. (9g) gemahlene Gelatine
½ l Milch,
1 P. Vanille-Puddingpulver(z. Kochen; f.. ½ 1 Milch)
1 Msp. geriebene Zitronenschale
500 g Schlagsahne
5 EL Orangenlikör (Cointreau)
150 g Aprikosen-Konfitüre
200 g Marzipan-Rohmasse
150 g Puderzucker
1 EL Rum
200 g Zartbitter-Kuvertüre
1 Würfel (25 g) weißes Plattenfett
evtl. unbeh. Orangenschale u. gehackte Pistazien

1. Springform (26 cm ) am Boden fetten. Eier trennen. Eiweiß, 4 EL Wasser und 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 150 g Zucker einrieseln lassen. Eigelb einzeln darunter schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver darauf sieben, unterheben. In die Form streichen. Im heißen Ofen E-Herd: 200 c 25-30 Minuten backen. Auskühlen lassen.

2. Gelatine mit 6 EL kaltem Wasser verrühren und ca. 10 Minuten quellen lassen. 6 EL Milch, Puddingpulver und 3 gehäufte EL Zucker glatt rühren. Rest Milch und Zitronenschale aufkochen. Puddingpulver einrühren und nochmals kurz aufkochen. Etwas abkühlen lassen. Gelatine darin auflösen. Pudding auskühlen lassen. dabei öfter umrühren.

3. Sahne steif schlagen. Mit Likör unter den Pudding ziehen. Biskuit 2 x waagerecht durchschneiden. Den Formrand oder einen Tortenring um unteren Boden legen. Hälfte der Creme darauf streichen. Mittleren Boden darauf setzen und mit restlicher Creme bestreichen. Mit oberem Boden abschließen. Torte ca. 1 Stunde kalt stellen.

4. Konfitüre erwärmen und durch ein Sieb streichen. Torte damit einstreichen. Marzipan, Puderzucker und Rum verkneten. Auf etwas Puderzucker dünn ausrollen. Kreis in Größe des Formbodens ausschneiden. Rest für den Rand verkneten, neu ausrollen, 3 Streifen (je ca. 27 cm lang) in Tortenhöhe ausschneiden. Torte mit Marzipan einkleiden.

5. Kuvertüre grob hacken und mit dem Plattenfett im heißen Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Torte damit überziehen. Trocknen lassen. Marzipanreste verkneten, ausrollen und Sterne ausstechen. Die Torte mit Sternen, Orangenschale und Pistazien verzieren.

Zubereitungszeit ca.2 Std.
Wartezeit ca 2 Std.
Stück ca. 490 kcal/2050 kj
e 8 g F 24 g KH 56 g

*lässt sich prima einfrieren

Sekt-Trüffel-Torte


Zutaten für ca. 16 Stücke:
Fett für den Formboden

4 Eier (Gr. M)
125 g + 125 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
etwas Bittermandel-Aroma
100 g Mehl, 2 TL Backpulver
50 g Speisestärke
400 g weiße Kuvertüre
175 g weiche Butter,
350 ml Sekt
2 Päckchen Sahnefestiger
300 g Schlagsahne
ca. 2 EL gehackte Pistazien
50 g Borkenschokolade

1. Eine Springform (26 cm ) am Boden fetten. Eier trennen, Eiweiß und 4 EL kaltes Wasser steif schlagen, dabei 125 g Puderzucker und Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Eigelb einzeln, dann Aroma darunter schlagen. Mehl, Backpulver und Stärke darauf sieben, unterheben. In die Form streichen. Im heißen Ofen E-Herd: 175 °C 25-30 Minuten backen. Auskühlen lassen.

2. Kuvertüre hacken, im heißen Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Butter und 125 g Puderzucker cremig rühren. Erst flüssige Kuvertüre, dann 200 ml Sekt und Sahnefestiger unterrühren. Ca. 20 Minuten kalt stellen.

3. Boden 2x waagerecht durchschneiden. Böden mit je 5 EL (50 ml) Sekt beträufeln. Unteren Boden mit Hälfte Creme bestreichen und mit 2. Boden belegen. Rest Creme darauf streichen und 2. Boden darauf setzen. Ca. 30 Minuten kalt stellen.

4. Sahne steif schlagen. Torte damit, bis auf etwas, einstreichen. Torte mit Sahnetuffs, Pistazien und Schokolade verzieren.

Zubereitungszeit ca. 1 ¾ Std. Wartezeit ca. 2 Std.
Stück ca. 460 kcal / 1930 k.J.
E6g, F28 g, KH 42 g

Feine Winterapfel-Torte


Zutaten für ca. 16 Stücke:

Fett für die Springform
3 Eier (Gr. M)
80 g weiche Butter/Margarine
205 g Zucker,
2 P. Vanillin-Zucker
100 g Mehl,
1 gestr. TL Backpulver
3-4 EL Milch
100 g Puderzucker
500 g säuerliche Äpfel
Saft von 1 Zitrone
175 ml Apfelsaft
1 Päckchen Dessert-Soßenpulver
„Vanille-Geschmack“ (z. Kochen; f. 1/2 1 Milch)
6 Blatt weiße Gelatine
300 g Vollmilch-Joghurt
250 g Mascarpone (ital. Frischkäse)
5 EL Winterapfel-Likör (z.B.. von Berentzen) oder Calvados
250 g + evtl. 100 g Schlagsahne
1-2 EL Zimt
evtl. Minze, Baby-Äpfel, Sternanis und Zimtstange zum Verzieren

1. Springform (26 cm) fetten. 2 Eier trennen. Fett, 80 g Zucker und 1 Päckchen
Vanillin-Zucker cremig rühren. 2 Eigelb und 1 Ei einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, im Wechsel mit der Milch unterrühren. In die Form streichen. 2 Eiweiß steif schlagen, Puderzucker dabei einrieseln. Auf den Teig in die Form streichen. Im vorgeheizten Backofen E-Herd: 175 ° C ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

2. Äpfel schälen, entkernen, würfeln. Mit 50 g Zucker, Zitronen- und Apfelsaft ca.
3 Minuten köcheln. Soßenpulver und 2 EL Wasser verrühren. Ins Kompott rühren, kurz aufkochen. Auskühlen lassen.

3. Gelatine kalt einweichen. Joghurt, Mascarpone, 1 P. Vanillin-Zucker und 75 g Zucker verrühren. Gelatine ausdrücken, bei milder Hitze auflösen. Likör einrühren, dann unter die Joghurtcreme rühren. Kalt stellen, bis sie zu gelieren beginnt (ca. 10 Min.). 250 g Sahne steif schlagen. Erst Kompott, dann Sahne unter die Creme heben.

4. Formrand um den Boden schließen. Creme darauf streichen. Torte 4-5 Stunden kalt stellen. Evtl. 100 g Sahne steif schlagen, auf die Torte streichen. Evtl. ein Dekorgitter oder Papierstreifen auf die Torte legen und die Torte mit Zimt bestäuben, Gitter bzw. Papier entfernen. Torte verzieren.

Zubereitungszeit ca. 1 1 /2 Std.
Wartezeit ca. 6 Std.
Stück ca. 330 kcal / 1380 kJ
E 5 g, F 18 g, KH 33 g

* lässt sich prima einfrieren

Stachelbeer-Marzipan -Torte


Zutaten für ca. 12 Stücke:

2 Eier (Gr. M)
75 g + 75 g + 75 g Zucker
l00 g Mehl
3 gestrichene TL Backpulver
850 g frische oder 2 Gläser (ä 720 ml) Stachelbeeren
600 g Schlagsahne
3 Päckchen Sahnefestiger
2 Päckchen Vanillin-Zucker
3 Päckchen heller Tortenguss
200 g Marzipan-Rohmasse
150 g Puderzucker
ca.1 EL Rum oder Weinbrand
evtl. Borkenschokolade
Backpapier, Klarsichtfolie

1. Eine Springform (26 cm ) am Boden mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Eigelb, 3 EL lauwarmes Wasser und 75 g Zucker schaumig schlagen. Mehl und Backpulver darauf sieben und unterheben. Eiweiß unterziehen.

2. Masse in die Form streichen. Im heißen Ofen E-Herd: 200 °C ca.16 Minuten backen. Auskühlen.

3. Stachelbeeren putzen und waschen. 12 Beeren zum Verzieren zur Seite legen. Stachelbeeren, ½ 1 Wasser und 75 g Zucker aufkochen, ca. 10 Minuten köcheln (Beeren aus dem Glas nur abtropfen). Sahne, Sahnefestiger und Vanillin-Zucker steif schlagen. Kalt stellen. Formrand um den Boden legen. Beeren abtropfen lassen, Saft dabei auffangen.

4. 3/4 der Beeren auf dem Boden verteilen. 75 g Zucker und Gusspulver mischen. Mit ½ 1 Saft im Topf verrühmen. Rest Beeren zufügen, aufkochen. Kompott auf den Boden streichen, auskühlen lassen.

5. Marzipan, Puderzucker und Rum geschmeidig kneten. Zur Kugel formen und zwischen 2 Lagen Folie zur runden Platte (ca. 35mm) ca. 2 mm dünn ausrollen.

6. Formrand entfernen. ¼ Sahne auf die Stachelbeeren und an Rand streichen. Marzipanplatte über die Torte legen. Überstehendes Marzipan abschneiden. Torte mit Rest Sahne, Stachelbeeren und zerbröckelter Schokolade verzieren.

Zubereitungszeit ca. 1 Std.
Wartezeit ca. 2 Std.
Stück ca. 470 kcal / 1970 KL
E 5 g. F 22 g. KH 60 g

* lässt sich prima ein frieren

Orangen-Weißwein-Torte


Für 14 Stücke:
8 Orangen (unbehandelt)
1/8 l Weißwein
20 g Butter
150 g Zucker
30 g Speisestärke
3 El Orangenlikör
2 Eier (Kl. M, getrennt)
Salz
400 ml Schlagsahne
1 Biskuitboden (500 g, 3 Schichten, fertig gekauft)
50 g dunkle Kuchenglasur

Zubereitung
1. Von 2 Orangen die Schale abreiben. 175 ml Saft auspressen. Beides mit Weißwein, Butter und 100 g Zucker aufkochen. Stärke, Likör und Eigelb glattrühren, zum Weißwein geben, unter Rühren gut aufkochen lassen. In eine Schüssel füllen und abkühlen lassen, dabei ab und zu umrühren.

2. 6 Orangen so mit einem scharfen Messer schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt ist, Filets zwischen den Trennhäuten herausschneiden, dabei 9 El Saft auffangen. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 50 g Zucker einstreuen. 300 ml Sahne steif schlagen. Eischnee und geschlagene Sahne unter die Creme heben.

3. 1 Biskuitboden in eine Springform setzen, mit 3 El Orangensaft beträufeln, mit 1/3 der Creme bestreichen und mit 1/3 der Orangenfilets belegen, Vorgang zweimal wiederholen. Torte mindestens 3 Std. kalt stellen. 100 ml Sahne steif schlagen, den Tortenrand damit bestreichen. Glasur über einem heißen Wasserbad auflösen, in einen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Ecke abschneiden und die Glasur über die Torte spritzen.

Zubereitungszeit 50 min

Baileys-Zimtsahne -Torte


Zutaten für ca. 16 Stücke:

3 Eier (Gr. M), Salz
75 g + 1 EL Zucker
4 Päckchen Vanillin-Zucker
50 g Mehl, 50 g Speisestärke
1 gestrichener TL Backpulver
100 g + 2 EL Walnusskerne
8 Blatt weiße Gelatine
250 g + 300 g + 300 g Schlagsahne,
½-1 TL Zimt
200 ml + 3 EL Baileys-Likör
Kakao zum Bestäuben
evtl. Zimtsterne zum Verzieren
Backpapier

Zubereitung:

Springform (26cm ) am Boden mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiß, 3 EL kaltes Wasser und 1 Pr. Salz steif schlagen, dabei 75 g Zucker und 1 Vanillin-Zucker einrieseln lassen, Eigelb einzeln darunter schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver darauf sieben, unterheben. In die Form streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 175 °C ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.
100 g Nüsse fein hacken. 5 und 3 Blatt Gelatine getrennt kalt einweichen. Biskuit 1 x waagerecht durchschneiden. Um den unteren Boden einen Tortenring legen. 250 g Sahne steif schlagen, dabei 1 EL Zucker und Zimt einrieseln lassen. 5 Blatt Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen. 200 ml Baileys löffelweise einrühren. Dann unter kurzem Rühren mit dem Handrührgerät zur Sahne gießen. Auf den unteren Boden streichen. 2. Boden darauf legen, mit 3 EL Baileys beträufeln.
300 g Sahne steif schlagen, dabei 2 Vanillin-Zucker einrieseln. 3 Blatt Gelatine ausdrücken, auflösen. 1-2 EL Sahne einrühren. Unter kurzem Rühren mit dem Handrührgerät zur Sahne gießen. Gehackte Nüsse unterheben. Auf den 2. Boden streichen. Ca. 4 Stunden kalt stellen.
2 EL Nüsse grob hacken. 300 g Sahne steif schlagen, dabei 1 Vanillin-Zucker einrieseln lassen. ½ Sahne in einen Spritzbeutel (Sterntülle) füllen. Torte mit Rest Sahne einstreichen und mit Sahnetuffs, gehackten Nüssen, Kakao und Zimtsternen verzieren.

Zubereitungszeit ca. 50 Min.
Backzeit ca. 25 Min.
Auskühl-/Kühlzeit ca. 5 Std.
Stück ca. 330 kcal
5 g E 22 g F 21 g KH

•lässt sich ohne Zimtsterne prima einfrieren

Cappuccino-Baileys-Torte


Zutaten für ca. 16 Stücke
Für den Biskuit:

3 Eier
120 g Zucker
150 g Mehl
2 TL Backpulver

Für Füllung und Verzierung:

9 Blatt Gelatine
200 g Johannisbeerkonfitüre
250 g Quark
50 ml Bai1eys (Sahnelikör)
80 g Schokospäne
50 ml Milch
30 g Zucker
800 ml Sahne
16 Amaretti

1. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) verheizen. Eier mit Zucker dickschaumig schlagen. Mehl und Backpulver unterziehen. In eine am Boden gefettete Springform (26cm) füllen und ca. 30 Min. backen. Biskuit waagerecht halbieren.

2. Gelatine einweichen, Böden mit Konfitüre bestreichen. Unteren Biskuit mit einem Ring umstellen. Quark, Likör, 50 Schokospäne verrühren. Milch mit Zucker erwärmen. Gelatine darin auflösen unter die Quarkmasse ziehen. Sobald die Creme geliert, 600 ml Sahne steif schlagen, unterheben. Auf unteren Boden streichen, 2. Boden auflegen. 12 Std. kühlen.

3. Ring lösen. Torte mit übrigen Spänen bestreuen. Übrige Sahne steif schlagen in Tuffs aufspritzen. Mit Amaretti, evtl. Silberperlen und Karambole verzieren.

Eiweiß:7g,Fett: l4g,
Kohlenhydrate: 31 g pro Stück
Zuber.: 45 Min., ca. 280 kcal pro St

Schokoladen-Joghurt- Torte


Zutaten für ca. 16 Stücke
Für den Biskuit:

4 Eier
150 g Zucker
200 g Mehl
2 TL Backpulver

Für Füllung und Verzierung:

10 Blatt Gelatine
l00 ml Milch
50 g Zartbitterschokolade
1 1/2 EL Kakaopulver
800 ml Sahne
150 g Schokoladenjogurt
16 Pralinen

1. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Eier mit Zucker dickschaumig schlagen. Mehl und Backpulver darunterziehen. Masse in eine am Boden gefettete Springform (ø 26 cm) füllen, ca. 35 Min. backen. 2-mal waagerecht teilen.

2. Gelatine einweichen. Milch erhitzen, Schokolade darin schmelzen. 1 TL Kakao zufügen. Gelatine darin auflösen. Sobald die Creme geliert, 600 ml Sahne steif schlagen, mit Joghurt darunter ziehen.

3. Unteren Boden mit Ring umstellen, Creme und übrige Böden abwechselnd einschichten, dabei mit Joghurtcreme abschließen. Torte ca 12 Std. kühlen.

4. Ring lösen. Übrige Sahne steif schlagen, auf die Torte spritzen, Tortenrand damit bestreichen. Mit restlichem Kakao, Pralinen. evtl. Silberperlen verzieren.

Eiweiß: 6 g, Fett 19 g,
Kohlenhydrate: 35 g pro Stück
Zuber: 55 Min., ca. 330 kcal pro St.

Weihnachts-Schokorolle


Zutaten für ca. 16 Stücke
Für den Biskuit:

4 Eiweiß
1 Prise Salz
4 Eigelb
100 g Zucker
120 g Mehl
2 EL Kakaopulver
2 TL Zimtpulver
3 cl Rum
1 TL Backpulver

Für die Füllung:

180 g weiße Kuvertüre
1 cl Rum
250 g Butter
4 Eigelb
150 g Puderzucker
80 g Schokosplitter

1. Ofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Eiweiß mit Salz steif schlagen. Eigelbe mit Zucker schaumig schlagen. Eischnee, Mehl, Kakao-, Zimt, Rum, Backpulver darauf geben, alles unterheben. Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen, ca. 7 Min. backen.

2. Biskuit auf ein Geschirrtuch stürzen, Backpapier abziehen, Biskuit aufrollen.

3. Kuvertüre schmelzen, abkühlen und mit Rum verrühren. Butter sehr schaumig schlagen, Eigelbe sowie Puderzucker zufügen und alles gründlich verrühren. Kuvertüre und Schokosplitter unterrühren. Erkalteten Biskuit entrollen, Füllung bis auf einen Rest darauf streichen. Biskuit aufrollen. Übrige Füllung auf die Rolle spritzen. Evtl. mit Silberperlen und Schokosplittern verzieren.

Eiweiß: 5 g, Fett 20 g.
Kohlenhydrate: 32 g pro Stück
Zuber: 45 Min., ca. 835 kcal pro St

Feine Linzer Adventstorte


Zutaten für ca. 16 Stücke
Für den Teig:

300 g Mehl
300 g gemahlene Haselnüsse
200 g Zucker
l Prise Salz
2 Pck. Vanillezucker
1 TL Zimtpulver
1 TL abgeriebene Zitronenschale
1 Ei
1 Eigelb
300 g Butter

Für Füllung und Verzierung

300 g Himbeerkonfitüre
1 Eigelb
1 EL Milch

1. Teigzutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten und in Folie gewickelt ca. 2 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Ofen auf 175 Grad (Umluft 155 Grad) vorheizen. 2/3 des Teiges auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine gefettete Springform (26cm) legen, dabei einen ca. 2cm hohen Rand formen. Die Konfitüre darauf verstreichen.

3. Den übrigen Teig auf etwas Mehl ca.1/2 cm dick ausrollen und in ca. 1 1/2 cm breite Streifen schneiden. Streifen als Gitter auf die Torte legen und am Rand andrücken. Eigelb mit Milch verquirlen und die Teigstreifen damit bepinseln. Die Tone ca. 45 Min. backen. Auf einem Küchengitter auskühlen lassen.

Eiweiß:5g, Fett 29g,
Kohlenhydrate: 42 g pro Stück
Zuber: 45 Min., ca. 445 kcal pro St

Haselnuss-Zimt- Torte


Zutaten für ca. 16 Stücke
Für den Teig:

125 g Butter
325 Zucker
2 Eier
1Eielb
½ TL Zimtpulver
1 Pck. Vanillearoma
75 g Mehl
325 g gemahlene Haselnüsse
6 Eiweiß
40 g Kakaopulver

Für die Verzierung

200 g Vanilleglasur
50 g Schokoladenglasur

1. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) verheizen. Die Butter mit 125 g Zucker schaumig schlagen. Eier und Eigelb darunter rühren. Zimt, Vanillearoma, Mehl und 125 g Haselnüsse unterziehen. Teig in eine gefettete Springform (ø 26 cm) füllen und am Rand hochstreichen.

2. Eiweiß steif schlagen, übrigen Zucker, restliche Haselnüsse und Kakaopulver unterziehen. Masse in die Form füllen und den Kuchen ca. 50 Min. backen. Dann aus der Form lösen und auf einem Gitter ganz erkalten lassen.

3. Vanille- und Schokoladenglasur getrennt nach Packungsanleitung schmelzen lassen. Kuchen mit der Vanilleglasur überziehen. Schokoladenglasur in Tropfen ringsum auf die Torte spritzen und mit einem Holzstäbchen zu Herzen verziehen. Glasuren trocknen lassen.

Eiweiß: 7 g, Fett 15 g,
Kohlenhydrate: 39 g pro Stück
Zuber.: 35 Min., ca. 320 kcal pro St.

Mandarinen-Espresso-Torte


Zutaten für ca. 12 Stücke:

Für den Biskuit
3 Eigelb
l20 g Zucker
2 EL Espresso
je 45 g Mehl und Speisestärke
½ TL Backpulver
1 TL Kakaopulver
3 Eiweiß

Für Füllung und Verzierung

6 Blatt Gelatine
7 Mandarinen
500 g Quark
100 g Zucker
500 ml Sahne
100 g Schokospäne

1. Ofen auf 175 Grad (Umluft 155 Grad vorheizen. Eigelbe mit Zucker, Espresso dickschaumig schlagen. Mehl, Stärke, Backpulver, Kakao mischen, Eiweiß steif schlagen, beides unterheben. In eine am Boden gefettete Springform füllen, ca 25 Min. backen. Waagerecht halbieren.

2. Gelatine einweichen. 5 Mandarinen schälen, filetieren, dabei Saft auffangen. Quark, Zucker, Filets und Saft verrühren. Gelatine auflösen, unterziehen. Sobald die Masse zu gelieren beginnt, die Hälfte der Sahne steif schlagen, unterheben.

3. Unteren Boden mit Ring umstellen, Creme einfüllen, 2. Boden auflegen, 3 Std. kühlen. Die übrige Sahne steif schlagen. Ring lösen, Torte mit Sahne überziehen.
Übrige Mandarinen dick schälen, in Scheiben teilen. Mit Schokospänen und evtl. Kakaopulver auf die Torte geben.

Eiweiß 10g, Fett 16 g, Kohlenhydrate: 36 g pro Stück
Zuber.: 50 Min., ca. 330 kcal pro St.

Orangen Torte


Zutaten für ca. 16 Stücke
Für den Biskuit:

4 Eier
120 g Zucker
je 100 g gem. Haselnüsse und Mehl
3 TL Backpulver

Für Füllung und Verzierung:

9 Blatt Gelatine
4 Orangen
750 g Quark
525 g Preiselbeeren (Glas)
75 g Zucker
700 ml Sahne

1. Backofen auf 175 Grad (Umluft. 155 Grad) verheizen. Eier, Zucker und 4 EL heißes Wasser dickschaumig schlagen. Nüsse, Mehl, Backpulver unterziehen. Masse in eine am Boden gefettete Springform (ø 26 cm) füllen, ca. 40 Min. backen. Erkalten lassen, waagerecht halbieren.

2. Gelatine einweichen. 2 Orangen schalen, filetieren, 1 Orange auspressen, Quark, Filets, 375 g Preiselbeeren und Zucker verrühren. Gelatine auflösen, zufügen. Sobald die Creme zu gelieren beginnt, 400 ml Sahne steif schlagen, unterziehen. Unteren Biskuit mit einem Ring umstellen, die Hälfte der Creme, 2. Boden und übrige Creme einfüllen. Torte ca. 2 Std. kühlen.

3. Ring lösen. Restliche Sahne steif schlagen, in Tuffs aufspritzen bzw. Rand damit bestreichen. Übrige Orange schälen, in Scheiben teilen. Mit restlichen Beeren auf die Torte legen.

Eiweiß: 12 g, Fett 19 g,
Kohlenhydrate: 44 g pro St
Zuber: 55 Min., ca 390 kcal p.St

Mascarpone-Kirsch-Torte


Zutaten für ca 16 Stücke:
3 Eier
Salz
75 g + 75 g Zucker
3 Päckchen Vanillin-Zucker
75 g Mehl
2 leicht geh. EL (20 g) Kakao
1 gehäufter TL Backpulver
1 Glas (720 ml) Kirschen
35 g Speisestärke
4 Blatt weiße Gelatine
200 g zartbitter-Schokolade
250g+ 100 g Schlagsahne
500 g Mascarpone,
4 EL Milch
100 g Zartbitter-Kuvertüre
2-3 EL Mandelblättchen
Puderzucker zum Bestäuben
Backpapier

Zubereitung:

Springform (26 cm) am Boden mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiß, 3 EL kaltes Wasser und 1 Pr. Salz steil schlagen, dabei 75 g Zucker und 1 Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Eigelb einzeln darunter schlagen. Mehl, Kakao und Backpulver darauf sieben, unterheben. In die Form streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 175 °C ca. 25 Minuten backen. Auskühlen.
Biskuit in der Mitte aushöhlen, dabei rundum ca. 2 cm Rand stehen lassen. Kirschen abtropfen, Saft auffangen. Stärke und 6 EL Saft verrühren. Rest Saft aufkochen. Stärke einrühren, 1 Minute köcheln. Kirschen unterheben. Etwas abkühlen. Auf den Boden streichen. Ca. 2 Std. kühlen.
Gelatine kalt einweichen. Schokolade grob hacken. Biskuitreste zerbröseln. 250 g Sahne steif schlagen. Mascarpone, 75 g Zucker und 2 Vanillin-Zucker kurz verrühren. Gelatine ausdrücken, bei schwacher Hitze auflösen. Milch löffelweise einrühren. Unter Rühren zur Creme geben Erst Sahne, dann gehackte Schokolade und Brösel unterheben.
Kuppelartig aufs Kompott streichen. Mind. 5 Std., am besten über Nacht, kühlen
Kuvertüre hacken, im heißen Wasserbad schmelzen. Auf eine glatte Fläche (z.B. Marmor platte od. Rückseite eines Backblechs) streichen. Sobald sie fest zu werden beginnt, mit einem Spachtel in Spänen abhobeln.
Mandeln ohne Fett rösten, auskühlen. 100 g Sahne steif schlagen. Tortenrand damit einstreichen, mit Mandeln bestreuen. Torte mit Schokospänen und Puderzucker verzieren.

Zubereitungszeit ca. 1 Std.
Backzeit ca. 25 Min.
Auskühl-/Kühlzeit mind. 8 Std.
Stück ca. 440 kcal
6 g E 29 g F - 38 g KH

* lässt sich prima einfrieren

Orangen-Sachertorte


Zutaten
Für 14 Stücke:
300 g Halbbitter-Kuvertüre
180 g Butter
8 Eier (Kl. M, getrennt)
200 g Zucker
Mark von 1 Vanilleschote
1/2 Tl gemahlener Zimt
50 g gemahlene Mandeln
100 g Mehl
Salz
125 ml Schlagsahne
50 g Honig
8 El Orangenlikör
350 g Aprikosenmarmelade
150 g Orangenmarmelade
1 Marzipan-Decke (fertig ausgerollt, z. B. von Schwartau)

Zubereitung
1. 150 g Kuvertüre hacken, mit 150 g Butter bei milder Hitze zerlassen. Eigelb, 50 g Zucker, Vanillemark und Zimt mit den Quirlen des Handrührers mindestens 10 Minuten sehr dickcremig aufschlagen. Mandeln, gesiebtes Mehl und die Butter-Kuvertüre-Mischung unterrühren. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 150 g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis er sich aufgelöst hat. Unter die Eigelbmasse heben. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Ø) streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad auf der zweiten Schiene von unten 50 Minuten backen (Umluft 150 Grad). In der Form abkühlen lassen.

2. Für den Guss 150 g Kuvertüre hacken. Sahne, 30 g Butter und Honig aufkochen. Vom Herd ziehen, Kuvertüre darin unter Rühren schmelzen.

3. Boden waagerecht mit einem Sägemesser durchschneiden, sodass vier gleich hohe Scheiben entstehen. Jede mit 2 El Likör beträufeln. Die Aprikosen- und Orangenmarmelade erhitzen, durch ein Sieb passieren. Drei Böden mit je 1⁄5 der Konfitüremischung bestreichen, aufeinander setzen, die vierte Platte darauf setzen und den Kuchen rundherum mit der übrigen Konfitüre bestreichen. Marzipandecke über der Torte abrollen und gut andrücken, überstehende Ränder abschneiden. Guss auf die Torte gießen, Torte schräg halten und den Guss durch Drehbewegungen verteilen. Fest werden lassen. Torte eventuell mit Schokoladenstückchen garnieren.

Zubereitungszeit 75 min

Schokoladen-Mascarpone-Torte


Zutaten
Für 20 Stücke:
100 g Mandeln (gemahlen)
40 g Butter
6 Eier (Kl. M, getrennt)
Salz
160 g Zucker
50 g Mehl
100 g Schokoladentröpfchen
150 ml Milch
45 g Kakaopulver
3 El lösliches Espressopulver
6 El Schokoladenlikör
5 Blatt weiße Gelatine
500 g Mascarpone
500 g Magerquark
1 Glas Amarenakirschen (250 g EW)
50 g dunkle Kuchenglasur

Zubereitung
1. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Butter bei milder Hitze zerlassen. 4 Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 60 g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. 4 Eigelb kurz unterrühren. Mehl sieben, mit Mandeln, Schokoladentröpfchen und Butter unterheben.

2. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Ø) streichen. Im heißen Ofen bei 175 Grad auf der 2. Schiene von unten 25 Min. backen (Gas 2, Umluft 150 Grad). Auskühlen lassen.

3. Milch aufkochen. Kakao, Espressopulver und Schokoladenlikör glattrühren, zur Milch geben, nochmals aufkochen, dann lauwarm abkühlen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 2 Eigelb und 50 g Zucker über einem heißen Wasserbad dicklich-cremig aufschlagen. Gelatine ausdrücken, in der Creme unter Rühren auflösen. Die Schokoladenmilch, Mascarpone und Quark mit einem Schneebesen unterrühren. Die Masse kalt stellen.

4. 2 Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 50 g Zucker einrieseln lassen, unter die Creme heben. Kirschen abtropfen lassen. Den Boden einmal quer durchschneiden, den unteren Boden in die Form setzen, 2/3 der Creme und 2/3 der Kirschen darauf verteilen. 2. Boden daraufsetzen. Restliche Creme daraufgeben. Mindestens 4 Std., am besten über Nacht, kalt stellen.

5. Kuchenglasur über einem heißen Wasserbad auflösen, in eine Pergamenttüte füllen. Glasur über die Torte spritzen, mit Kirschen garnieren.

Zubereitungszeit 60 min

Dürnsteiner Torte


Für 8 Personen
Für den Biskuit:

8 Eier
150 g Puderzucker
150 g Mandeln, sehr fein gemahlen
120 g Kakao
50 g Mehl

Für die Schokoladenbuttercreme:

150 g Butter
100 g Puderzucker
50 g Kuvertüre

Zum Bestreuen:

200 g Mandelblättchen
etwas Puderzucker

Zum Verzieren:

etwas Puderzucker
Schokoladenornamente

Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Backzeit: 20 Minuten

1.Für den Biskuit Eier trennen. Eigelb mit der Hälfte des Zuckers in der Küchenmaschine schaumig rühren, bis die Masse in glatten Strähnen von den Quirlen herunterläuft. Mehl, die gemahlenen Mandeln und den gesiebten Kakao unterziehen. Vorsichtig das mit dem restlichen Zucker steif geschlagene Eiweiß unterheben. Die Teigmasse in eine mit Butter gefettete und bemehlte Form füllen. Anschließend bei 180 °C 20 Minuten backen.

2.Für die Schokoladenbuttercreme die weiche Butter und den Puderzucker 7-8 Minuten mit dem Schneebesen verrühren, dann die im fast kalten Wasserbad geschmolzene Schokoladenkuvertüre zugeben.

3.Den Biskuit in drei gleich dicke Böden teilen, die Böden mit Schokoladencreme bestreichen und zusammensetzen. Mandelblättchen auf einem Backblech ausbreiten, mit Puderzucker bestäuben und im Grill oder Backofen rösten.

4.Torte rundherum mit der restlichen Creme bestreichen und mit den gerösteten Mandelblättchen bestreuen. Den Rand der Oberfläche mit Puderzucker bestäuben und mit Schokoladenornamenten verzieren.

Maronentorte


Für 8 Personen:

Für die einfache Ganache-Creme:

300 g Koch- oder Bitterschokolade
250 ml Creme fraiche

Für das Maronenpüree:

150 g Maronen, abgetropft
50 g weiche Butter

Für den Biskuit:

6 Eiweiß
l80 g Zucker
180 g Mandeln, geschält

Zum Verzieren:

Kakaopulver
Puderzucker
Schokoladenornamente
Maronen, abgetropft

1.Ganache-Creme am Vortag zubereiten: Die Creme fraiche bei starker Hitze unter Rühren mit dem Schneebesen 1 Minute kochen lassen, wieder vom Herd nehmen. Schokolade in kleine Stücke brechen, zu der gekochten Creme fraiche geben und verrühren, bis eine glatte, homogene Masse entsteht. Zudecken und mindestens 12 stunden im Kühlschrank abkühlen lassen. Die Creme vor der Weiterverwendung unter ständigem Rühren im Wasserbad erhitzen, bis sie weich wird.

2.Für das Maronenpüree Maronen im Mixer pürieren oder zerkleinern, die weiche Butter zugeben und die Masse vorsichtr glattrühren. Drei Biskuitböden von 16cm Durchmesser herstellen. Zucker und Mandeln im Mixer zerkleinern. Eiweiß zu sehr steifen Schnee schlagen und vorsichtig unter die Zucker-Mandelmasss heben. Die Biskuitmasse auf ein mit Butter gefettetes und bemehltes Backblech spritzen und bei 250 °C 7-8 Minuten backen.

3.Torte zusammensetzen: Auf den ersten Boden eine 2cm dicke Canache-Creme aufspritzen, mit einem Spatel glatt streichen. Den zweiten Boden daraufsetzen, Maronencreme aufspritzen mit dem dritten Boden abdecken. Oberfläche und Rand Torte mit der restlichen Ganache-Creme bestreichen. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
4.Zum Verzieren die Tone oben und rundherum mit Kakao bestäuben, auf die Hälfte der Oberfläche Puderzucker sieben. Mit Schokoladenrosen oder abgetropften Maronen aus der Dose verzieren.

Vorbereitungszeit: 45 Minuten
Ruhezeit: mind. 12 Stunden
Backzeit: 7-8 Minuten
Kühizeit:1 Stunde

Cointreau-Trüffel-Torte


Zutaten für ca. 16 Stücke:
2 Eier (Gr. M), 1 Prise Salz
125 g Zucker
50 g Mehl
30 g Speisestärke
1 gestr. TL Backpulver
2-3 TL + etwas Kakao
750 g Schlagsahne
200 g Halbbitter-Kuvertüre
10 g Butter
6 Blatt weiße Gelatine
2 Päckchen Vanillin-Zucker
4-6 EL Cointreau (Orangenlikör)
Mini-Trüffel (zum B. von Lindt) und evtl. abgezogene unbeh.
Orangenschale zum Verzieren
Backpapier

Zubereitung:
1. Springform (26 cm Ø) am Boden mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiß, Salz und 3 EL kaltes Wasser steif schlagen, dabei Zucker einrieseln. Eigelb einzeln darunter schlagen. Mehl, Stärke, Backpulver und 2-3 TL Kakao darauf sieben, unterheben. In die Form streichen. Im vorgeheizten Ofen E-Herd: 175 °C ca. 20 Minuten backen. Auskühlen.

2. 150 g Sahne erhitzen (nicht kochen!). Kuvertüre grob hacken und unter Rühren darin schmelzen. Butter unterrühren und ca. 20 Minuten abkühlen lassen, bis sie etwas dicklicher wird. Einen Tortenring oder Springformrand um den Tortenboden schließen. Trüffelmasse darauf streichen (nicht aufschlagen!). Ca. 2 Stunden kalt stellen.

3. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 500 g Sahne steif schlagen, dabei Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Cointreau unterziehen. Gelatine ausdrücken, bei milder Hitze auflösen. Nacheinander 3 EL Sahne einrühren, dann unter übrige Sahne heben. Auf die Trüffelcreme streichen und ca. 4 Stunden kalt stellen.

4. 100 g Sahne steif schlagen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Sahnetuffs auf die Torte spritzen. Torte mit Kakao bestäuben und mit Mini-Trüffeln und Orangenschale verzieren.

Zubereitungszeit: 1 Std. (Wartezeit 7 Std.)

Walnusstorte mit Preiselbeerfüllung


Für 14 Stücke:
300 g Walnusskerne
4 Eier (Kl. M, getrennt)
125 g Zucker
20 g Mehl
20 g Speisestärke
1 gestr. Tl Backpulver
Zimtpulver
5 Blatt weiße Gelatine
100 ml Rotwein
1 Glas Preiselbeerkompott (370 g EW)
400 ml Sahne
2 El Orangensaft

Zubereitung
1. 200 g Nüsse mahlen. Eiweiß steif schlagen, dabei 100 g Zucker einstreuen. Eigelb unterrühren. Mehl, Stärke, Backpulver, 1 Prise Zimt daraufsieben und mit den gemahlenen Nüssen unterheben. Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Ø) streichen. Im heißen Ofen bei 175 Grad (Gas 2, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 25-30 Min. backen, abkühlen lassen.

2. 3 Blatt Gelatine kalt einweichen. Wein erwärmen, ausgedrückte Gelatine darin auflösen und unter das Kompott rühren (vorher 2 El Beeren abnehmen). Nussboden horizontal halbieren. Untere Bodenhälfte in die Form setzen, mit Kompott bestreichen.

3. 2 Blatt Gelatine kalt einweichen. 250 ml Sahne mit 25 g Zucker halbsteif schlagen. Orangensaft erwärmen, Gelatine ausdrücken, darin auflösen, mit etwas geschlagener Sahne verrühren, unter die restliche geschlagene Sahne heben und auf die Beeren streichen. Den 2. Boden daraufsetzen, 1 Std. kühl stellen. 150 ml Sahne steif schlagen. Torte damit bestreichen, mit 100 g Nüssen und den restlichen Beeren garnieren.

Walnusstorte mit Marzipan


Zutaten für ca. 12 Stücke:
4 Eier,
120 g Zucker,
4 EL Amaretto,
230 g Walnusskerne,
100 g Mehl,
2 TL Backpulver,
800 ml Sahne,
3 Pck. Sahnesteif,
3 Pck. Vanillezucker,
200 g Marzipanrohmasse,
100 g Puderzucker,
Kakao

Zubereitung:

1. Ofen auf 175 Grad vorheizen. Eier, Zucker, Amaretto, dickschaumig schlagen. 100 g Nüsse mahlen, mit Mehl, Backpulver unterheben. In Springform ( 26 cm) 30-35 Min. backen

2. 100 g Nüsse mahlen. 600 ml Sahne, Sahnesteif, Vanillezucker steif schlagen. Nüsse unterheben. Biskuit halbieren. Einen Boden mit 1/3 Sahne bestreichen, 2. Boden darauf legen. Torte mit Rest Nusssahne einstreichen

3. Marzipan, Puderzucker verkneten, ausrollen, Sterne ausstechen. Torte mit Rest steifer Sahne, übrigen Nüssen, Sternen und Kakao verzieren.
Zubereitung: ca. 80 Minuten

Backen: 30-35 Minuten
kcal: ca. 370,
E:8g,F:31g,KH: l7g pro Stück]

Zimt-Mascarpone-Torte


Zutaten für ca. 16 Stücke:
200 g Spekulatiusgebäck
100 g weiche Butter/Margarine
6 Blatt weiße Gelatine
500 g Mascarpone (italienischer Doppelrahm-Frischkäse)
500 g Magerquark
200g Zucker
1EL Zimt
4 EL flüssiger Honig
250 g + 200 g Schlagsahne
Zimt und evtl. 1 EL Mandelstifte zum Verzieren
1 großer Gefrierbeutel

1. Das Spekulatiusgebäck in einen Gefrierbeutel füllen und mit der Teigrolle fein zerbröseln. Brösel und Fett mit den Knethaken des Handrührgerätes gut verkneten. Einen Tortenring oder Springformrand (26 cm ) auf eine Tortenplatte stellen. Die Spekulatius-Masse einfüllen und mit den Händen als Boden fest andrücken. Ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Für die Creme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Mascarpone, Quark und Zucker verrühren, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Zuletzt Zimt und Honig zufügen und beides unterrühren.

3. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze oder im heißen Wasserbad auflösen. Gelatine erst mit etwas Mascarpone-Masse verrühren, dann unter die restliche Masse rühren. 250 g Sahne steif schlagen und gleichmäßig unter die Mascarpone-Masse heben.

4. Mascarpone-Sahne auf den Spekulatius-Boden füllen und glattstreichen. Zimt-Mascarpone-Torte am besten über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

5. Die Torte mit einem Messer vom Rand lösen. Tortenring bzw. Springformrand entfernen. Sternschablonen (aus Pappe selber machen) oder Ausstechförmchen auflegen und Zimt darüberstäuben. 200 g Sahne steif schlagen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Sahnetuffs auf die Torte spritzen. Zimt-Mascarpone-Torte evtl. mit Mandelstiften bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 11/4 Std.
Wartezeit ca. 8 Stunden.
Stück ca. 410 kcal / 1720 kJ.
E 8 g, F 28 g. ICH 28 g

Fruchtige Schokoschnitten


Zutaten für ca. 16 Stücke:
125 g Butter,
70 g Zucker,
l Pck. Vanillezucker,
175 g Zuckerrübensirup (z.B. Grafschafter),
4 Eier,
3 EL Kakao, 50 g geriebene Blockschokolade,
1 Fl. Rumaroma,
150 g Sauerrahm,
500 ml Sahne,
300 g Mehl,
1 Pck. Backpulver,
2 Ds. Pfirsichhälften (ä 500 g Abtropfgewicht),
3 TL Sahnesteif

Zubereitung:

1. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Butter, 50 g Zucker, Vanillezucker schaumig schlagen. Sirup zugeben, rühren, bis Zucker gelöst ist. Eier unterrühren. 1 EL Kakao, Schokolade, Aroma, Sauerrahm, 100 ml Sahne einrühren. Mehl, Backpulver mischen, unterziehen. Auf Backblech 15 Min. backen.

2. Die Pfirsiche in Spalten schneiden, auf Kuchen geben. Rest Sahne, Zucker, Sahnesteif steif schlagen. Auf Kuchen streichen. Mit Rest Kakao verzieren.

Zubereitung: ca. 45 Minuten
Backen: ca. 15 Minuten
kcal ca. 370,
E:6g,F:20g, KH:40 g pro Stück

Vanillecreme-Torte mit Marillenmarmelade


Zutaten für 12 Stücke
Für den Biskuit:

5 Eier
140 g Kristallzucker
120 g glattes Mehl
30 g Speisestärke
1 Pck. Vanillezucker


Für die Creme:

1/4 l Milch
Mark von 1 Vanilleschote
40 g Speisestärke
50 g Kristallzucker
2 Eigelb


Für den Schnee:
2 Eiweiß
2 Pck. Vanillezucker
80 g Puderzucker

50 g Marillenmarmelade (Aprikose)
Fett und Mehl für die Tortenform


Vorbereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Für das Biskuit die Eier trennen, das Eigelb mit 60 Gramm Kristallzucker und Vanillezucker sehr schaumig rühren.
Das Eiweiß mit dem restlichen Kristallzucker zu steifem Schnee schlagen und unter die Eigelbmasse heben.
Die Speisestärke und das Mehl darüber sieben und vorsichtig einrühren.
Diese Masse in eine gefettete und bemehlte Tortenform füllen und im vorgeheizten Backofen 35 Minuten backen.
Danach auskühlen lassen, aus der Form lösen und in 2 Böden schneiden.
Für die Creme etwas Milch mit der Speisestärke verrühren. Die restliche Milch mit dem Kristallzucker und dem Vanillemark zum Kochen bringen. Das Milchgemisch einrühren und wie einen Pudding einkochen lassen.
Die Creme vom Herd nehmen, Das Eigelb unterrühren, erkalten lassen und falls erforderlich, aufmixen.


Zubereitung:

Für den Schnee das Eiweiß mit dem Vanillezucker und dem Puderzucker zu sehr steifem Schnee schlagen.
In einen Dressiersack (Sterntülle) füllen und den Schnee spiralenförmig auf einen Tortenboden dressieren. Diesen Tortenboden im Backofen bei 200 Grad Celsius 10 Minuten überbacken.
Die Vanillecreme auf den zweiten Tortenboden streichen und den verzierten Boden darauf setzen.
Die Marillenmarmelade in einen Dressiersack füllen und die Marmelade in die Zwischenräume der Schneespirale dressieren.
Die Torte ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Erst danach mit einem in heißes Wasser getauchtes Messer aufschneiden.

Gebrannte-Mandel-Kirsch-Torte


Für ca. 16 Stücke:
2 Eier
Salz
75g Zucker
60g Mehl
40g Speisestärke
1 gestr. TL Backpulver
150g Mandelkerne (ohne Haut)
160g + etwas Puderzucker
etwas Öl
1 Glas (720ml) Kirschen
1 P. Puddingpulver Vanille zum Kochen
5 Blatt weiße Gelatine
400g + 200g Schlagsahne
3 Päckchen Vanillezucker
250g Marzipan-Rohmasse
Backpapier
Alufolie, Klarsichtfolie

Springform (26cm) am Boden mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiß, 2 EL kaltes Wasser und 1 Prise Salz steif schlagen, dabei Zucker einrieseln lassen. Eigelb einzeln darunter schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver darauf sieben und unterheben. In die Form streichen. Im vorgeheizten Ofen E-Herd:175°C ca. 15 Minuten backen. Auskühlen.

Mandeln, 100g Puderzucker und 100ml Wasser unter Rühren erhitzen, bis das Wasser verdunstet ist. Dann bei starker Hitze goldgelb karamellisieren. Die gebrannten Mandeln auf ein geöltes Stück Alufolie verteilen und auskühlen lassen.

Kirschen abgießen, Saft dabei auffangen. Puddingpulver und 6 EL Saft verrühren. Rest Saft aufkochen. Puddingpulver einrühren und kurz aufkochen. Kirschen unterheben. Etwas abkühlen. Tortenring um den Biskuit legen. Kompott darauf streichen. Auskühlen lassen.

150g gebrannte Mandeln fein hacken oder mahlen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 400g Sahne steif schlagen, dabei 2 Päckchen Vanillezucker einrieseln lassen. Gelatine ausdrücken, bei milder Hitze auflösen. 2 - 3 EL Sahne einrühren, dann unter die übrige Sahne heben. Gehackte Mandeln, bis auf 1/3 unterheben. Auf die Kirschen streichen. Ca. 3 Stunden kalt stellen.

Marzipan grob reiben und mit 60g Puderzucker verkneten. 2/3 Marzipan zwischen Klarsichtfolie rund (26cm) ausrollen. Rest Marzipan ausrollen und ca. 5 kleine und 8 größere Sterne daraus stechen.

Marzipanplatte auf die Torte legen. 200g Sahne steif schlagen, dabei 1 Päckchen Vanillezucker einrieseln lassen. Tortenrand mit Hälfte Sahne einstreichen. Rest gehackte Mandeln, bis auf 1 TL, an den Tortenrand drücken.

Große Marzipansterne oben auf den Tortenrand legen. Rest Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Sahnetuffs darauf spritzen. Kleine Sterne mit Puderzucker bestäuben. Torte damit, mit übrigen gehackten und ganzen gebrannten Mandeln und Puderzucker verzieren.

Zubereitungszeit ca. 1 3/4 Stunden
Wartezeit ca. 4 Stunden

Haselnuss-Schokoladen-Torte


Für 12 Stücke:
Boden:
Fett und Mehl für die Form
140 g Haselnusskerne
350 g Halbbitter-Kuvertüre
30 g Speisestärke
2 El Semmelbrösel
2 Tl Lebkuchengewürz
6 Eier (Kl. M)
Salz
2 El brauner Rum
100 g Puderzucker
170 g weiche Butter
Füllung:
350 g Nussnougat
50 g weiche Butter
Dekoration:
15 g Kakaopulver
10 g Puderzucker

Zubereitung
1. Eine Springform (24 cm Ø) nur am Boden fetten und mit Mehl bestäuben. Die Haselnusskerne auf einem Backblech im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 8 Minuten bei 180 Grad) auf der 2. Einschubleiste von unten 6-8 Minuten rösten, dann in einem Sieb abkühlen lassen. Die braunen Häutchen abreiben und die Nüsse durch die Mandelmühle drehen. Die Kuvertüre grob zerkleinern, im warmen Wasserbad schmelzen, aber nicht zu heiß werden lassen. Die Stärke sieben, mit Semmelbröseln, Nüssen und Lebkuchengewürz mischen.

2. Die Eier trennen. Eigelb, Salz, Rum und Puderzucker mit den Quirlen des Handrührers cremig-schaumig schlagen. Butter und Kuvertüre darunterrühren. Das Eiweiß steif schlagen. Zuerst ein Drittel des Eischnees, dann den restlichen Eischnee und das Nuss-Stärke-Gemisch unter die Butter-Schoko-Masse heben und in die Form füllen. Auf der 2. Einschubleiste von unten im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 40 Minuten bei 170 Grad) 35-40 Minuten backen. Die Torte nach 20 Minuten am oberen Rand rundherum waagerecht mit einem scharfen Messer einritzen, damit der Dampf entweicht und die Oberfläche nicht reißt.

3. Nach Ende der Backzeit den Springformring lösen, den Boden der Form abnehmen und die Torte auf einem Gitter im Springformring abkühlen lassen. Nach 30 Minuten wenden, so daß die Oberfläche auf dem Gitter liegt, und kalt werden lassen. Den Springformring lösen und die Torte zweimal waagerecht durchschneiden, so dass drei Böden entstehen.

4. Das Nussnougat zerkleinern und im Wasserbad leicht erwärmen. Die Butter dazugeben und mit einem Schneebesen verrühren. Den unteren Boden gleichmäßig mit einem Drittel der Creme bestreichen und den zweiten Boden daraufdrücken. Mit einem Drittel der Creme bestreichen und den letzten Boden daraufdrücken. Die Torte mit der restlichen Creme bestreichen und 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

5. Für die Dekoration eine Scheibe aus Pappe (24 cm Ø) ausschneiden. 3 Sterne in unterschiedlichen Größen auf die Pappscheibe zeichnen und sorgfältig ausschneiden. Die Torte zuerst gleichmäßig mit Kakaopulver besieben, dann die Schablone auf die Torte legen und den Puderzucker durch die Sternöffnungen sieben. Die Schablone vorsichtig abheben.

Zitronentorte


Zutaten für 12 Stücke:
5 Eier
140 g Kristallzucker
Saft und Abrieb von 1 unbehandelten Zitrone
150 g geriebene Mandeln
2 EL Speisestärke
80 g Marillenmarmelade (Aprikose)


Für die Glasur:

250 g Puderzucker
1 Eiweiß
1 EL Zitronensaft
Zitronenzesten (Zitronenschale)
Fett und Mehl für die Tortenform


Vorbereitung:
Den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Die Eier trennen. Das Eigelb mit Zitronensaft und Zitronenschale sowie 40 Gramm Zucker schaumig rühren.
Das Eiweiß mit dem restlichen Zucker zu sehr steifem Schnee schlagen.
Die Mandeln mit der Speisestärke vermengen und unter die Eigelbmasse ziehen. Etwas Eischnee unter das Eigelb-Mandelgemisch heben, danach vorsichtig den restlichen Eischnee einrühren.
Diese Masse in eine gefettete bemehlte Tortenform füllen. Die Oberfläche glatt verstreichen.
Die Torte im vorgeheizten Backofen etwa 45 Minuten lang backen, danach in der Form überkühlen lassen.
Anschließend aus der Form lösen und vollständig erkalten lassen.

Zubereitung:
Die Marillenmarmelade erhitzen und damit die Oberfläche und den Rand der Torte überziehen.
Für die Glasur Puderzucker, Eiweiß, Zitronensaft und 2 Esslöffel heißes Wasser glatt verrühren und die Torte damit glasieren.
Die Glasur erstarren lassen, danach die Torte mit Zitronenzesten verzieren.
Vor dem Servieren die Torte mit einem in heißes Wasser getauchten Messer vorsichtig aufschneiden.

Mohntorte mit Quark und Rosinen


Zutaten für 12 Stücke
Für den Teig:

300 g glattes Mehl
200 g Butter
100 g Puderzucker
1 Eigelb
abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
1 Pck. Vanillezucker
etwas Salz


Für die Mohnfüllung:

230 g geriebener Mohn
1/4 l Milch
4 EL Honig
etwas Zimt
abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
Biskuitbrösel zum Binden


Für die Quark-Füllung:

500 g grober Magerquark
3 gestrichene EL Speisestärke
2 Eier
2 Eigelb
abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
Saft von 1 Zitrone
100 g Puderzucker
1 großes Stamperl Rum
100 g Rosinen
etwas Zitronenglasur


Vorbereitung:

Aus den Teigzutaten rasch einen Mürbteig bereiten, den Teig in Folie wickeln und 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Für die Mohnfüllung Milch und Honig, Zitronenschale und Zimt aufkochen. Den Mohn einrühren und aufwallen lassen. Danach von der Kochstelle nehmen und mit so viel Bröseln binden, dass eine streichfähige Masse entsteht. Diese Masse erkalten lassen.

Für die Quarkfüllung Quark mit Rum, Zitronensaft und -schale, Eiern und Eigelb sowie Speisestärke und gesiebten Puderzucker glatt verrühren. Zuletzt die Rosinen einrühren.

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Zwei Drittel des Teiges ausrollen (4 mm dick) und damit den Boden und Rand einer Tortenform auslegen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und die Mohnfüllung darauf verteilen. Danach die Quarkfüllung darauf geben und glatt verstreichen.

Aus dem restlichen Teig ein Gitter und eine Umrandung anfertigen. Die Torte im vorgeheizten Backofen etwa 1 Stunde backen. In der Form vollständig erkalten lassen und nach einer Ruhezeit von weiteren 2 Stunden aus der Form lösen. Zuletzt das Gitter mit Zitronenglasur verzieren.

Rumbiskuit mit Walnüssen


Zutaten:
3 Eier
40 g Puderzucker
1 EL Kakaopulver
1 TL geriebene Orangenschale
30 g geriebene Walnüsse
1 EL Rum
1 EL Orangenlikör


Für die Füllung:

80 g Walnüsse
30 g Zucker
10 g Butter
50 g Rosinen
5 EL Rum
20 g Mandelstifte
10 g Orangeat
3 Blatt Gelatine
1/4 l Sahne
Mark von 1 Vanilleschote
1 TL Puderzucker
1 EL Kakaopulver


Für die Dekoration:

10 g Butter
2 EL Honig
50 g Walnusskerne
2 EL Mohn
1/4 l Sahne
50 g Vollmilch-Kuvertüre
etwas Rum und Vanillezucker


Springform (18 cm) mit Backpapier ausgelegt


Vorbereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Die Eier trennen, das Eiweiß mit 2 Esslöffeln Wasser schaumig schlagen, dabei den Puderzucker einrieseln lassen. Eigelb und Orangenschale unterrühren. Mehl und Kakao darüber sieben und mit den Walnüssen unterheben.

Die Masse in die Form füllen und etwa 25 Minuten backen. Ausgekühlt einmal durchschneiden und mit Rum und Likör einpinseln.

Für die Füllung 30 Gramm Nüsse grob hacken. Den Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen und die Butter unterrühren. Die Walnüsse untermischen und auf einem geölten Blech erkalten lassen, danach fein hacken.

Die Rosinen in 4 Esslöffeln Rum einweichen. Die Mandelstifte und die restlichen Walnüsse goldgelb rösten und grob hacken. Das Orangeat fein hacken, die Gelatine einweichen.

Zubereitung:

Sahne, Vanillemark und Staubzucker steif schlagen. Walnüsse, Mandelstifte, Orangeat, Rosinen und Walnuss-Krokant unterheben.

Die Gelatine ausdrücken, im verbliebenen erwärmten Rum auflösen und unter die Sahne heben.

Den unteren Biskuitboden in die Form setzen und die Sahnemasse einfüllen.
Den zweiten Boden in 6 Stücke scheiden und darauf setzen. Die Torte mindestens 3 Stunden im Kühlschrank, mit Folie bedeckt, kalt stellen. Danach aus dem Ring lösen und mit Kakao bestäuben.
Für die Dekoration die Butter zerlassen und den Honig darin aufschäumen lassen. Die Walnüsse darin glasieren und einzeln auf einen geölten Teller setzen.
Aus der Kuvertüre, der halben Menge der Sahne und dem Rum eine Schokoladensauce herstellen. Für die Mohnsahne die restliche Sahne mit dem Zucker und dem Vanillezucker steif schlagen und den Mohn untermischen.
Die Torte aufschneiden, mit heißer Schokoladensauce und Walnüssen garnieren und mit der Mohn-Sahne servieren.

Lebkuchen-Rumtopf-Torte


Zutaten für ca. 16 Stücke:
150 g Butter
250g Zucker
3 TL Lebkuchengewürz
3 Eier
200 g Mehl
1 Pck. Schokopuddingpulver
2 TL Backpulver
75 ml Milch
l0 Blatt Gelatine
400 g Rumtopf (nur Flüssigkeit)
400 g Frischkäse
250 g Quark
700 ml Sahne
10 Schokoblätter

1. Ofen auf 175 Grad (Umluft 155 Grad) vorheizen. Butter. 150 g Zucker, Gewürze, Eier verrühren. Mehl, Pudding-, Backpulver, Milch zufügen. Teig in eine gefettete Springform (ø 26cm) füllen, 40 Min. backen. Boden waagerecht halbieren.

2. Gelatine einweichen. Unteren Boden mit einem Ring umstellen. Rumtopf durch ein Sieb gießen. Flüssigkeit auffangen, mit Käse, Quark, 100 g Zucker verrühren. Gelatine auflösen, zufügen. Sobald die Creme geliert, 400 ml Sahne steif schlagen, unterziehen. 1/3 davon auf den unteren Boden streichen. 3/4 der Rumfrüchte würfeln, auflegen. Übrige Creme, 2. Boden einschichten. Torte ca. 2 Std. kühlen.

3. Übrige Sahne steif schlagen. Torte damit überziehen und Sahnetuffs aufspritzen. Mit übrigen Früchten, Schoko-Dekorblättern, evtl. Pistazien verzieren.

Eiweiß: 10g, Fett 23g
Kohlenhydrade 37 g pro Stück
Zuber.: 40 Min., ca. 415 kcal pro St.

Saturday, December 17, 2005

Amareffo-Trüffel-Torte


Zutaten für ca. 16 Stücke:
200 g Weihnachts-Schokolade
250 g Schlagsahne
3 EL Amaretto-Likör
l00g+l25 g Mehl
25g+l50 g Zucker
75 g kalte Butter/Margarine
Fett für die Form
4 Eier (Gr. M)
Salz, 75g Speisestärke
1 gehäufter TL Backpulver
1 leicht gehäufter TL Zimt
2 leicht geh. EL (ä 10 g) Kakao
1-2 EL (ca. 40 g) rotes Gelee
150 g Zartbitter-Kuvertüre
300 g Marzipan-Rohmasse
35 g + 35 g Puderzucker
gehackte Pistazien
unbeh.Orangenschale zum Verzieren
Frischhaltefolie od. Backpapier

1. Schokolade in Stücke brechen. Sahne aufkochen, vom Herd ziehen. Schokolade darin unter Rühren schmelzen. Likör unterrühren. Auskühlen lassen. Zugedeckt ca. 6 Stunden kalt stellen.

2. 100 g Mehl, 25 g Zucker und Fett in Stückchen erst mit dem Handrührgerät, dann kurz mit Händen glatt verkneten. Zugedeckt ca. 30 Min. kalt stellen.

3. Springform (26cm) am Boden fetten. Eier trennen. Eiweiß, 5 EL kaltes Wasser, 1 Pr. Salz steif schlagen, dabei 150 g Zucker einrieseln. Eigelb einzeln darunter schlagen. 125 g Mehl, Stärke, Backpulver, Zimt und 1 EL Kakao darauf sieben, unterheben. In die Form streichen. Im vorgeheizten Ofen E-Herd: 175 °C ca. 25 Minuten backen. Auskühlen.

4. Mürbeteig auf dem Springformboden (26 cm ) ausrollen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im vorgeheizten Ofen E-Herd: 175 °C ca. 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.

5. Schokosahne cremig aufschlagen. Biskuit 2 x waagerecht durchschneiden. Mürbeteig mit Gelee bestreichen. 1 Biskuit darauf legen. 1/3 Creme darauf streichen. 2. Biskuit darauf legen. 1/3 Creme darauf streichen, 3. Biskuit darauf legen. Torte mit übriger Creme einstreichen. Ca. 2 Stunden kalt stellen.

6. Kuvertüre hacken, im heißen Wasserbad schmelzen. Auf eine glatte Fläche (z.B. Marmor- platte oder Rückseite eines Backblechs) streichen. Sobald sie fest zu werden beginnt, mit einem Spachtel in Spänen abhobeln.

7. Marzipan grob raspeln. 1 Hälfte mit 35 g Puderzucker verkneten. 2. Hälfte, 35 g Puderzucker, 1 EL Kakao und ca. 1 TL Wasser verkneten. Helles und dunkles Marzipan je zur Rolle (ca. 30 cm) formen, miteinander verdrehen, zur Kugel formen. Zwischen 2 Lagen Folie rund (ca. 38 cm ) ausrollen. Mithilfe der unteren Folie auf die Torte legen, Folie abziehen. Schokospäne auf die Torte legen, leicht andrücken. Torte verzieren.

Zubereitungszeit ca. 1¼ Std.
Backzeit gesamt ca. 40 Min.
Auskühl-/Kühlzeit ca. 9 Std. Stück ca. 460 kcal

Kirsch-Marzipan-Torte


Zutaten für ca. 16 Stücke:
1 Glas (720 ml) Kirschen
1 kleine Zimtstange
2 Sternanis, 2 Gewürznelken
3 Eier (Gr. M), Salz, 60 g Zucker
100 g Dinkelmehl (Type 630)
1 leicht geh. TL Backpulver
1 EL + 1 TL Kakao, 1 TL Zimt
2 geh. EL (30 g) Puddingpulver „Vanille“ (zum Kochen)
2 EL Rum, 500 g Schlagsahne
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Päckchen Sahnefestiger
200 g Marzipan-Rohmasse
2 EL Cappuccino-Pulver (Instant)
Puderzucker und Zuckerperlen (Gold u. Silber) zum Verzieren
Backpapier, Frischhaltefolie


1. Kirschen abgießen und den Saft dabei auffangen. Saft, Zimtstange, Sternanis und Gewürznelken aufkochen. Topf vom Herd ziehen. Mit den Gewürzen 1-2 Stunden ziehen lassen. Eine Springform (26 cm ) am Boden mit Backpapier auslegen. Eier trennen.

2. Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen, Zucker dabei einrieseln. Eigelb einzeln unterschlagen. Mehl, Backpulver, 1 EL Kakao und Zimt darauf sieben, unterheben. In die Form streichen. Im vorgeheizten Ofen E-Herd:175 °C ca.15 Min. backen. Auskühlen.

3. Saft durch ein Sieb gießen. 4 EL Saft mit Puddingpulver verrühren, Rest Saft aufkochen. Puddingpulver einrühren, kurz aufkochen. Rum und Kirschen zugeben. Ca. 5 Minuten abkühlen. Formrand um den Biskuit legen. Kirschen darauf geben. Auskühlen lassen.

4. Sahne steif schlagen, dabei Vanillin-Zucker und Sahnefestiger einrieseln lassen. Auf das Kirschkompott streichen. ¼ Marzipan beiseite legen. Rest mit Cappuccino-Pulver und 1 TL Kakao kurz verkneten. Zwischen Folie in Tortengröße rund ausrollen, obere Folie abziehen.

5. Mit dem Formrand 1 Marzipandeckel ausstechen. Mit Hilfe der Folie auf die Torte legen, Folie abziehen. Ca. 2 Stunden kalt stellen. Rest Marzipan ausrollen, Sterne ausstechen. Torte mit Sternen etc. verzieren.

Zubereitungszeit ca. 1¼ Std.
Marinierzeit 1-2 Std.
Backzeit ca. 15 Min. Auskühl-/Kühlzeit ca. 2 Std.
Stück ca. 250 kcal 5 g E- 15 g F - 21 g KH
* lässt sich ohne Zuckerperlen prima ein frieren